Remter im St. Johannis-Kloster Aussentraustelle Standesamt Schleswig

Das ehemalige Benediktinerinnen-Kloster ist direkt an der Schlei gelegen. Die Klosteranlage gilt als die besterhaltene in Schleswig-Holstein und ist am Ort einer älteren Pfarrkirche vermutlich in den Jahren 1200 bis 1230 entstanden. Hier hat der Kantor Carl Gottlieb Bellmann Mitte des 19. Jahrhunderts auf der heute noch im Remter (Speisesaal) stehenden Orgel die Melodie der Landeshymne „Schleswig-Holstein meerumschlungen“ komponiert. Es besteht die Möglichkeit, die Orgel während der Trauung erklingen zu lassen; der Organist müsste jedoch mitgebracht werden. Im Remter finden bis zu 50 Personen Platz. Im Anschluss an die standesamtliche Trauung ist es möglich, sich in der Klosterkirche auch kirchlich zu heiraten. Trauungen sind in den Monaten Mai bis September jeweils am 3. Sonnabend vormittags möglich, Reservierungswünsche für das Folgejahr können schon ab Mitte September mit dem Standesamt vereinbart werden.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren