Haus Olesen auf dem Gelände des Friesenmuseums in Wyk auf Föhr

Haus Olesen Außentraustelle Standesamt Föhr Amrum I

Seit Mai 1999 werden standesamtliche Trauungen auch in dem Haus "Olesen" auf dem Gelände des Dr. Carl-Haeberlin-Friesenmuseums Föhr vorgenommen. Das altföhringer Haus "Olesen" liegt von einem Wall umgeben im Garten des Museums. Vor rund 400 Jahren in dem Dorf Alkersum errichtet, wurde das Gebäude, nachdem es baufällig war, 1972 von dem Museumsverein Föhr auf das Museumsgelände versetzt, wo es heute die alte Lebensund Arbeitsweise der Inselbevölkerung dokumentiert. Mit der an einem Dachbalken eingeritzten Jahreszahl 1617, gilt es heute als ältest datiertes Haus Nordfrieslands. Besonders in den Sommermonaten geben die rund um das Reetdachhaus blühenden Rosenbüsche alter, kaum noch bekannter Sorten, dem Anwesen einen romantischen Anstrich. Die Trauungen finden in dem Dörnsk statt, dem am schönsten ausgestatteten Raum. Das Zimmer ist relativ klein und bietet neben wenigen Sitzplätzen noch Stehplätze für ca. 10 Personen. Da das Haus Olesen dem Brautpaar komplett zur Verfügung steht, können bei einer größeren Hochzeitsgesellschaft die Gäste auch im angrenzenden Flur stehen. In der Raummiete in Höhe von 150,00 € ist ein Sektempfang, in Anwesenheit eines "Friesenmädchens", die die typische alte Föhrer Tracht trägt, enthalten.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren